Sonntag, 22. Mai 2016

Internationaler Museumstag  l  FHXB Museum

11:00 Uhr und 15:00 Uhr
Führung durch das Museum für Familien, geführt von Kindern des Workshops „Zurück bis ins Heute“, Eintritt frei
Treffpunkt: 1. Etage
Mit freundlicher Unterstützung des Programms museum-macht-stark.de

11:30 Uhr und 15:30 Uhr
Offener Xberg-Tag für Familien durch das multikulturelle Kreuzberg, Eintritt frei
Treffpunkt: Vor dem Glasturm

Bei einer Führung für Kinder im FHXB Museum, Foto: Ellen Röhner
Bei einer Führung für Kinder im FHXB Museum, Foto: Ellen Röhner
Imran Ayata, Foto: Harry Weber
Imran Ayata, Foto: Harry Weber

Sonnabend, 4. Juni 2016, 19:00 Uhr bis open end

„Ruhm und Ruin“ und mehr – die 18. Lange Buchnacht im FHXB Museum!  l  Dachgeschoss des FHXB Museums

Imran Ayatas Roman in elf Geschichten ist neben Jenny Erpenbecks Erfolgsbuch zu den Geflüchtetenströmen „Gehen, ging, gegangen“ eines der Highlights unseres Programms. Über die Beziehung zu einem türkischen Kiezverein, der mal fast in die 2. Liga aufgestiegen wäre, entwickelt sich der Mikrokosmos einer Welt, die von Sehnsüchten, Ängsten, Fremdheit, Vorurteilen, Familie und Freundschaft bestimmt wird. Kanak-Leben in Almanya, witzig und pointiert.

Die Epidemie der Künste stellt ihre kontrovers diskutierte Anthologie „Fünfzigtausend Anschläge – Schwarzbuch der Lyrik 2016“ vor; Volker Hauptvogel, Gründer der legendären Kreuzberger Postpunk-Band MDK sein furioses Romandebüt „Fleischers Blues“, ein Kaleidoskop des hedonistischen West-Berlins, in dem der Held durch Zeit und Raum tanzt, als gäbe es kein Morgen. Und natürlich fehlt Johannes Dirschauer mit seinen poetischen Jahreserträgen nicht.  Moderation: Erik Steffen.

19:00 bis 22:00 Uhr

Historische Druckerei des FHXB Museums

In der Museumsdruckerei gibt Peter Renn allen Freund*innen des Büchermachens einen Einblick in historische Satztechniken.

Das komplette Programm finden Sie ab Ende April auf unserer Museumswebsite und unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.lange-buchnacht.de

Jenny Erpenbeck, Foto: Lesekreis, Wikimedia Commons CC0
Jenny Erpenbeck, Foto: Lesekreis, Wikimedia Commons CC0

Eröffnung: Mittwoch, 15. Juni 2016, 16:00 Uhr

An, in, um und mit der U-Bahnlinie 1 – Originalgrafische Leporellos aus der Museumsdruckerei des FHXB Museums  l  Spree-Raum

Die U-Bahnlinie 1 ist Legende und für Tausende von Menschen tägliche Realität zugleich. Sie befördert Mensch und Tier, Koffer, Kisten, Kinderwagen und sie ist auch fester Bestandteil im Leben zahlreicher Berliner Kinder: Rund 100 von ihnen aus vier entlang der U-Bahnlinie 1 gelegenen Grund- und Oberschulen trafen sich im Laufe des Jahres 2015 in der Museumsdruckerei, um sich künstlerisch mit „ihrer Linie“ auseinanderzusetzen. Bildreich beleuchten sie mit Hilfe druckgrafischer Techniken den Alltag an, in, um und mit der U1.
Laufzeit: 16. Juni bis 15. Juli 2016
Ein Projekt der NEUKÖLLNERschulBUCHWERKSTATT unter der Leitung von Miriam Zegrer und Henriette Dushe, finanziert vom Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung

Spreeraum  – Ausstellungsraum in der Doppelkaianlage
May-Ayim-Ufer 9 • 10997 Berlin

Siebdruck mit Motiven von mehreren Kindern der Clara-Grunwald-Schule
Siebdruck mit Motiven von mehreren Kindern der Clara-Grunwald-Schule
Holzschnitt von Ronja, Dathe-Gymnasium
Holzschnitt von Ronja, Dathe-Gymnasium