Öffnungszeiten

Ausstellungen

Di–Fr 12:00–18:00 Uhr
Sa–So 10:00–18:00 Uhr
Eintritt frei

Archiv

Di und Mi 10:00–16:00 Uhr
Do 12:00–18:00 Uhr

Büro

Di–Fr 9:00–15:00 Uhr

Anfahrt

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

So finden Sie uns:

https://goo.gl/maps/vu8x9AQBR762

Barrierefreiheit

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen, zum Archiv und der Veranstaltungsetage. Eine barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss des Museums.  Für die Nutzung können Sie einen Schlüssel im Buchladen des Museums (Hochparterre) entleihen.

Vermietung

Die Dachetage des Friedrichshain-Kreuzberg Museums kann für Seminare, Vorträge, Workshops und Filmvorführungen gemietet werden.

Anfragen bitte spätestens 4 Wochen vor dem Wunschtermin an Herrn Jansen:
Tel. +49 30 50 58 52 46 oder vermietungfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Nähere Informationen finden Sie hier

Publikationen

Hier finden Sie eine Liste unserer Veröffentlichungen.

Newsletter & Facebook

Möchten Sie unseren monatlichen Newsletter erhalten? Schicken Sie eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Bestellen“ an
veranstaltungenfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Kontakt

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
Tel. +49 30 50 58 52 33
Fax +49 30 50 58 52 58
infofhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Logo FHXB-Museum

FHXB-Museum Friedrichshain Kreuzberg

Übersicht: Baustelle Identität

Suche

Suche einblenden

Bienvenue auf der Baustelle Identität!

Die "Cité Nationale de l'Histoire de l'Immigration Paris", das Museum für die Geschichte der französischen Immigration, verfasste 2007 einen Aufruf an seine Partner-Netzwerke, in dem zur Entwicklung kultureller Projekte in Frankreich und Deutschland animiert wurde. Deutsche und französische Schulen und Hochschulen haben sich auf diese Herausforderung eingelassen und sich mit mit gesellschaftsrelevanten Themen und Begriffen wie 'Migration', 'Identität' oder dem 'Fremden' auseinandergesetzt. Auf Exkursionen nach Pantin und Clichy-sous-bois im Großraum Paris, Berlin-Neukölln und -Wedding oder Ehingen haben sich Schüler*innen getroffen, Erfahrungen ausgetauscht und auf vielfältige Weise verarbeitet, zusammen gearbeitet. Studierende des Pariser Intuit-Lab und der Kunsthochschule Berlin-Weißensee haben sich in gemeinsamen Workshops getroffen.

Alle Projekte, die Sie hier sehen und erleben konnten, sind nach diesem Austausch realisiert worden. Die unterschiedlichen Medien und Genres wie Video, Grafik-Design, Skulptur, Radio, Fotografie, Zeitschrift oder Workshop ermöglichten einen neugierigen, kritischen und aufbegehrenden Blick auf die Gesellschaft in der wir leben. Aus dem Fundus an Arbeiten und Herangehensweisen entstand die Ausstellung "Baustelle Identität".

2008 begleitete diese Ausstellung in der "Cité Nationale de l'Histoire de l'Immigration Paris" die Ausstellung "À chacun ses étrangers? France-Allemagne de 1871 à aujourd'hui".

Nun war sie vom 27. November 2009 bis 14. Februar 2010 im Friedrichshain-Kreuzberg Museum und parallel zur Ausstellung "Fremde? Bilder von den ›Anderen‹ in Deutschland und Frankreich seit 1871" im Deutschen Historischen Museum Berlin zu sehen und zu erleben. 

Weitere Informationen unter www.immigration-emigration.net.

Lesen Sie hier das Grußwort des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit, Klaus Wowereit.

Gefördert von dem Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit, Klaus Wowereit unterstützt von TOTAL Deutschland und aus dem Zweckertrag der Lotterie PS-Sparen.


 
© FHXB-Museum