Opening Hours

You will need a negative, daily updated Covid-19 result from a testing center (self-testing is unfortunately not sufficient). An FFP2 protective mask must be worn when visiting the museum.

Exhibitions

Tue–Thu 12:00–6:00 p.m.
Fri–Sun 10:00 a.m.–8:00 p.m.
Admission free

Archive

Tue and Wed 10:00 a.m.–4:00 p.m.
Thu 12:00–6:00 p.m.

Office

Tue–Fr 10:00 a.m.–2:00 p.m.

How to find us

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

How to find us:

https://goo.gl/maps/vu8x9AQBR762

 

Accessibility

Wheelchair access to all exhibitions, the archive and the event floor. An accessible restroom is located on the basement level of the museum. You can retrieve the restroom key from the museum's bookstore (mezzanine level).

Newsletter & Facebook

Do you want to receive our monthly newsletter? Send a short e-mail with the subject "Subscribe" to
veranstaltungenfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Visit us on Facebook and Instagram!

Publications

Here you will find a list of our publications

 

Rental Space

The top floor of the Friedrichshain-Kreuzberg Museum can be rented for seminars, presentations, workshops, and film screenings.

Requests should be sent no later than 4 weeks before the desired date:
Tel. 030 50 58 52 46 or vermietungfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

More information can be found here.

 

Contact

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
Fax +49 30 50 58 52 58
infofhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Logo FHXB-Museum

FHXB-Museum Friedrichshain Kreuzberg

About: Get involved

Suche

Suche einblenden

Facebooklink

Logo Facebook

Intagramlink

Logo Instagram

Volontär*in im Bereich Museumsarbeit, insbesondere im Bereich Museumsarchiv, Sammlung und Geschichtsprojekte

Wir suchen für das FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum eine interessierte, motivierte und qualifizierte Person für eine neue Volontariatsstelle im Bereich Museumsarbeit, insbesondere im Bereich Museumsarchiv, Sammlung und Geschichtsprojekte:

https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/Volontariat-im-Fachbereich-Kultur-und-Geschichte-de-j20846.html

Bewerbungsfrist ist der 1.8.2021

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

Interesse an einem studienbegleitenden Praktikum?

Das FHXB Museum bietet ein zwei- bis dreimonatiges Teilzeitpraktikum in der Sammlung an. Schwerpunkt des Praktikums ist die Sichtung, Erfassung, und Inventarisierung eines Bestands zum Thema Kultureinrichtungen und -veranstaltungen mit Schwerpunkt türkischsprachiges Theater, z.B. über die  Geschichte des Internationalen DiyalogTheaterFest Berlins, des Tiyatrom Theaters Berlin und des türkischsprachigen Berliner Familientheaters. Für das Praktikum sind sehr gute Türkisch- und Deutsch-Kenntnisse und Interesse an der Geschichte der Kreuzberger Kulturlandschaft notwendig sowie Erfahrungen in der Archivarbeit wünschenswert.

Das FHXB Museum versteht sich als öffentlicher Raum für alle Menschen, jenseits ihrer Herkunfts- und Sozialverortung. Es setzt sich mit der Geschichte und Gegenwart des Bezirks auseinander und sammelt sowie vermittelt in Ausstellungen und Veranstaltungen unterschiedliche Themen, die für das Leben im Bezirk Bedeutung haben. Ein zentraler Fokus der Museumsarbeit liegt in der Aufarbeitung von bisher unterrepräsentierten Themen und Perspektiven.

Im Rahmen des studienbegleitenden Praktikums werden Einblicke in die Sammlung des Museums gegeben, die sich mit der Geschichte und Gegenwart von Friedrichshain-Kreuzberg und der Sozialgeschichte seiner Bewohner:innen auseinandersetzt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Kunst- und Kulturgeschichte Kreuzbergs zwischen 1945 und 2000.

Frühestmöglicher Starttermin ist der 1. September 2021.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und einem Nachweis, dass Sie ein Pflichtpraktikum absolvieren möchten, bis zum 8. August 2021 an: p.langefhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Bundesfreiwilligendienst im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Das FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum ist ein Museum für alle, unabhängig von jeglichen Zuschreibungen. Es setzt sich mit der Geschichte und Gegenwart der Bezirksentwicklungen und Sozialgeschichte der Bewohner*innen auseinander. Im Fokus stehen Stadtentwicklungs-, Industrie-, Migrationsgeschichte, soziale Bewegungen und bislang wenig erzählte Perspektiven der Geschichte.

Das FHXB Museum bietet die Möglichkeit, im Rahmen des Bundesfreiwilligendiensts im Bereich Büroorganisation tätig zu werden.

Der/die Freiwillige unterstützt die Arbeit des Museums in der Betreuung und Kommunikation mit Besucher*innen, Kooperationspartner*innen und Dienstleistungsfirmen. Zu den Tätigkeiten gehören die Büroorganisation (Aktensortierung, Telefondienst, E-Mails beantworten/weiterleiten, …), Unterstützung im Arbeitsalltag und ggf. im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Die abwechslungsreichen Tätigkeiten erlauben Einblicke in die Arbeit eines Stadtteilmuseums in allen Bereichen und organisatorische Abläufe von Ausstellungen, Veranstaltungen, Sammlungsarbeit und Vermittlungsprojekten.

Bewerben können sich Personen ab 27 Jahren, die Interesse an Kulturarbeit, gute Kenntnisse mit gängigen Computer-Anwendungen und Mailprogrammen, sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und hohe soziale Kompetenzen haben.

Für Rückfragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Maier, Sammlungen und Projekte des Friedrichshain-Kreuzberg Museums, unter n.j.maierfhxb-museum.REMOVE-THIS.de zur Verfügung.

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot, sich im kulturellen Bereich für das Allgemeinwohl zu engagieren. Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.bundesfreiwilligendienst.de

https://www.kulturring.berlinbundesfreiwilligendienst

Research on the History of Friedrichshain and Kreuzberg

The diverse history of both boroughs of Friedrichshain and Kreuzberg, separated for 28 years by a wall and fused into one district in 2001, offers many different linkages and points of contact for in-depth research.

Our archive includes a large number of documents and photographs, private donations/collections, as well as recorded memories and interviews with eyewitnesses to history from Friedrichshain and Kreuzberg. 

(Im)migration history, urban development, industrial history, and local remembrance culture could serve as potential fields of research for intended projects. At the moment, we are paying particular attention to the history and present of the borough of Friedrichshain.

If you are interested in doing research on these topics as part of a senior thesis or dissertation, please contact us: n.bayerfhxb-museum.REMOVE-THIS.de


 
© FHXB-Museum