Öffnungszeiten

Sie benötigen ein negatives, tagesaktuelles Covid-19-Ergebnis eines Testcenters (Selbsttests sind leider nicht ausreichend). Beim Besuch des Museums ist eine FFP2-Schutzmaske zu tragen.

Ausstellungen

Di–Do 12:00–18:00 Uhr
Fr–So 10:00–20:00 Uhr
Eintritt frei

Archiv

Di und Mi 10:00–16:00 Uhr
Do 12:00–18:00 Uhr

Büro

Di–Fr 10:00–14:00 Uhr

Anfahrt

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

So finden Sie uns:

https://goo.gl/maps/vu8x9AQBR762

Barrierefreiheit

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen, zum Archiv und der Veranstaltungsetage. Eine barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss des Museums. Für die Nutzung können Sie einen Schlüssel im Buchladen des Museums (Hochparterre) entleihen.

Newsletter & Facebook

Möchten Sie unseren monatlichen Newsletter erhalten? Schicken Sie eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Bestellen“ an
veranstaltungenfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Publikationen

Hier finden Sie eine Liste unserer Veröffentlichungen.

Vermietung

Die Dachetage des Friedrichshain-Kreuzberg Museums kann für Seminare, Vorträge, Workshops und Filmvorführungen gemietet werden.

Anfragen bitte spätestens 4 Wochen vor dem Wunschtermin an:
Tel. +49 30 50 58 52 46 oder vermietungfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Nähere Informationen finden Sie hier

Kontakt

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
Fax +49 30 50 58 52 58
infofhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Logo FHXB-Museum

FHXB-Museum Friedrichshain Kreuzberg

Veranstaltungen: Aktuell

Suche

Suche einblenden

Facebooklink

Logo Facebook

Intagramlink

Logo Instagram

Unser Museum ist unter den geltenden Hygienevorschriften wieder geöffnet:

Bitte tragen Sie beim Besuch des Museums eine FFP2-Schutzmaske.

Denkmalverdacht

Eine kollaborative Inventur

19.6. – 14.8.2021

Ausstellung und Rundgänge zu den Denkmalen in Friedrichshain-Kreuzberg

»Denkmalverdacht« meint in der Denkmalpflege die Vermutung, dass ein Bauwerk, ein Bodenfund oder ein Stück Natur schützenswert sein könnten. Wird Denkmalverdacht geäußert, wird näher untersucht, geprüft, bewertet, um schließlich zu einer Entscheidung zu kommen, ob tatsächliche Denkmalwürdigkeit besteht.
In unserer Zeit hat »Denkmalverdacht« einen ganz anderen Klang. Denn vielerorts – und oft aus gutem Grund – stehen Denkmale »unter Verdacht«. Über sie wird so heiß diskutiert wie lange nicht: Sind sie noch zeitgemäß? Zeugen sie nicht häufig von Zeiten und Personen, auf die wir uns nur noch kritisch beziehen können? Wer oder was wird hier geehrt? Und brauchen wir überhaupt noch Denkmale? Wenn ja, wozu; wenn nein, was dann?
Diesen Fragen wollen wir nachgehen – mit scharfem Blick auf den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und aus möglichst vielen Perspektiven. Dazu laden wir ein zu 6 Touren durch den Bezirk. Jede führt zu 5 – 10 Denkmalen. Über diese wollen wir informieren und möglichst vielstimmig diskutieren.

Alle Touren sind kostenlos. Anmeldung erforderlich unter anmeldungdenkmalverdacht.REMOVE-THIS.de
Die Touren finden unter Einhaltung der jeweils aktuellen Corona-Schutzbestimmungen statt.

1. Zwischen Krieg und Frieden
(Volkspark Friedrichshain)
Samstag, 19. Juni 2021, 15 – 17 Uhr
Treffpunkt › Otto-Braun-Straße/Am Friedrichshain
Tour zu Fuß

2. Rund um den Kreuzberg
Samstag, 26. Juni 2021, 15 – 16:30
Treffpunkt › Eingang Viktoriapark, Kreuzbergstraße/Großbeerenstraße
Tour zu Fuß

3. Vom Halleschen zum Kottbusser Tor
Sonntag, 20. Juni 2021, 15 – 17 Uhr
Treffpunkt › U Hallesches Tor
Tour mit dem Fahrrad

4. Über die Spree. Von Kreuzberg nach Friedrichshain
Sonntag, 27. Juni 2021, 14 – 17 Uhr
Treffpunkt › Feuerwehrbrunnen, Mariannenplatz/Waldemarstraße
Tour mit dem Fahrrad

5. Von Waldeck zum FHXB Museum
Samstag, 3. Juli 2021, 15 – 17 Uhr
Treffpunkt › Waldeck-Denkmal, Waldeckpark
Tour mit dem Fahrrad

6. Mit dem Auto an die Grenzen des Bezirkes
Sonntag, 4. Juli 2021, 14 – 16 Uhr
Treffpunkt › S Anhalter Bahnhof
Tour mit dem Auto/Shuttlebus

7. Denkmal-Tour für blinde und sehbehinderte Menschen mit Anja Winter / Tastkunst
Samstag, 14. August 2021, 15 Uhr
Die Tour ist gemeinsam mit der Kunst- und Kulturvermittlerin Anja Winter besonders für blinde und sehbehinderte Menschen konzipiert. Sie beginnt am Ostbahnhof mit der Statue von Rosa Luxemburg und führt an der East Side Gallery entlang nach Kreuzberg zum Gedenkstein eines Mauertoten und der sogenannten Menschenlandschaft.
Treffpunkt an der Rosa-Luxemburg Stiftung, Strasse der Pariser Kommune 8A

Denkmalkarte:
https://umap.openstreetmap.de/de/map/denkmale-fhxb_11131#15/52.5053/13.4218

Hier können Sie den Flyer zu den Touren herunterladen.

Ausstellung im FHXB Museum ab 11.6.2021
Begleitet wird der Prozess durch eine Interventionsausstellung im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum, die als Knotenpunkt und Präsentationsort des Gesamtprojektes dient.

Offene Druckwerkstatt – Mitmachaktion für Menschen jeden Alters

Sonnabend, 21.8., 13–18 Uhr

Sonntag, 22.8., 13–18 Uhr 

Die Offene Druckwerkstatt lädt kleine und große Museumsbesucher*innen ein, nach dem Ausstellungsbesuch mit den Akteur*innen der Museumsdruckerei ins Gespräch zu kommen und sich einmal selbst unter Anleitung in Linolschnitt und an den Druckpressen zu versuchen.

Eine Anmeldung zu den Workshops ist notwendig: museumsdruckereigmail.REMOVE-THIS.com

Bitte informieren Sie sich auf der Museumswebsite über eventuelle Terminänderungen und Teilnahme-Einschränkungen in Zusammenhang mit den COVID-19-Schutzmaßnahmen.

Was ist los am Kottbusser Tor?

2tägiger Comicworkshop für Kinder und Jugendliche von 10–16 Jahren (Zeichnung, Siebdruck, Linolschnitt, typografischer Handsatz)

Sonnabend, 28.8, 10–15 Uhr
Sonntag, 29.8., 10–15 Uhr

Für Tourist*innen und Feierwütige ist es eine einzige Outdoor-Party, für Medien und Politik vor allem Kriminalitäts-Hotspot Nummer eins, für viele Familien aber ist das Kotti vor allem Alltag und Lebensmittelpunkt. Im Workshop fangen wir von der Hochbahn aus einen Rundum-Blick auf das Kottbusser Tor ein, wir nähern uns ihm von unten aus den U-Bahn-Schächten kommend, wir skizzieren die Menschen, die es bevölkern, erfinden ihnen Zukunft und Vergangenheit, erzählen in Comicform wahre und mögliche Geschichten vom Leben am Kottbusser Tor.  

Eine Anmeldung zu den Workshops ist notwendig: museumsdruckereigmail.REMOVE-THIS.com

Bitte informieren Sie sich auf der Museumswebsite über eventuelle Terminänderungen und Teilnahme-Einschränkungen in Zusammenhang mit den COVID-19-Schutzmaßnahmen.


 
© FHXB-Museum